Das ganze Jahr über grün und eine schöne Heckenpflanze? Mit dem Kirschlorbeer kann man wirklich in jede Richtung gehen. Kirschlorbeer ist besser bekannt als Lorbeer. Der Lorbeer gehört zur selben Familie wie die Kirschbäume. Dies kann bemerkt werden, wenn das Lorbeerblatt Beeren in seiner erwachsenen Form trägt. Diese Lorbeerbäume blühen jedoch kaum in Heckenform und haben daher keine Beeren.

Welche Arten werden für eine Lorbeerhecke verwendet?

Es gibt verschiedene Arten von Lorbeerblättern. Die Art bestimmt auch das Aussehen der Lorbeerhecke. Die am schnellsten wachsende Sorte ist Prunus laurocerasus ‘Rotundifolia’. Diese Heckenpflanze bietet innerhalb weniger Jahre eine hohe immergrüne Hecke. Der Prunus laurocerasus “Caucasica” hat die Wachstumsrate der “Rotundifolia”, hat aber längliche und tiefgrüne Blätter.

Diese Form wird auch nach oben etwas steifer. Der portugiesische Kirschlorbeer oder Prunus lusitanica hat kleinere Blätter und damit eine feinere Struktur. Diese Gartenpflanze eignet sich sowohl für Hecken als auch für Einzelbereiche. Der Prunus lusitanica “Angustifolia” ist die am häufigsten verwendete Sorte. Eine andere Form, der Prunus lusitanica “Brenelia”, ist eine Auswahl aus der “Angustifolia” mit leicht gebogenen Blättern und einem extra roten Stiel in den Wintermonaten.

Lorbeerpflanzen sind das ganze Jahr über in Töpfen erhältlich und in der Zeit von Mitte Oktober bis Mitte April auch vom Boden aus mit einem Wurzelballen. Topf Lorbeeren können das ganze Jahr über gepflanzt werden. Pflanzen mit einem Wurzelballen können während des Verkaufszeitraums zwischen Mitte Oktober und Mitte April gepflanzt werden. Die genaue Verfügbarkeit dieser Pflanzen hängt vom Wetter ab und ist in den Produkten zu finden.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *